Ausstellungsbesuch in Padua „Van Gogh. I colori della vita“

Dienstag, 29. Dezember 2020 

 

Abfahrt:

6.00 Uhr Meran, Praderplatz

6.10 Uhr Lana/Schwimmbad

6.30 Uhr Pillhof

6.00 Uhr Vahrn/Autobahneinfahrt

6.10 Klausen/Brunnerhof

6.40 Uhr Bozen, Autobahneinfahrt BZ-Süd

6.55 Uhr Autobahneinfahrt Auer/Neumarkt

 

Programm:    Linea d’ombra organisiert anlässlich 25 Jahre Tätigkeit die Ausstellung „Van Gogh. I colori della vita“  in PADOVA/PADUA im Centro Altinate San Gaetano. Marco Goldin, vielen bereits bekannt, ist der Kurator. Die Ausstellung zeigt 78 Werke des berühmten holländischen Malers. Sie stammen aus vielen Museen Europas und Amerikas, besonders aus dem Museum Van Gogh in Amsterdam und dem Kröller-Müller Museum  in Otterlo, das sind zwei „Kulttempel“ Van Goghs in der Welt. Außerdem werden einige Werke von Millet bis Gauguin, von Seurat bis Signac und Hiroshige gezeigt, die Einfluss auf Van Gogh hatten, außerdem drei Hauptwerke von Francis Bacon, die dieser zwischen 1956 und 1957 Van Gogh gewidmet hat.

Coronabedingt  kann die Ausstellung nur  in Gruppen von 15 Personen besucht werden. Jede Gruppe erhält Führung und Kopfhörer. Gegen 10.00 Uhr werden wir  in PADUA sein,  eine Kaffeepause einschalten und dann pünktlich an der Eingangskasse des Centro San Gaetano die bereits vorgemerkten Eintrittskarten entgegennehmen und mit Führung die Ausstellung besuchen (Dauer ungefähr 1 Stunde): 1. Gruppe um 11.20 Uhr;  2. Gruppe um 11.30 Uhr;  3.Gruppe um 11.40 Uhr.

Nach dem Ausstellungsbesuch kann jede/r auf eigene Faust das weihnachtliche PADUA erkunden: den Palazzo Bò, Urkern der Universität, die Piazza delle Erbe, Piazza Frutta, Piazza dei Signori, die herrlichen Paläste, die Piazza Duomo mit Dom und Baptisterium, den Santo, das Caffè Pedrocchi u. a. m.

Um 17.00 Uhr treten wir die Heimfahrt mit dem Bus an.

Kostenbeitrag: 65,00 Euro für Busfahrt, Reisebegleitung, Eintrittskarte mit Vormerkung, Kopfhörer, Führung in italienischer Sprache.

Anmeldungen werden ab sofort und innerhalb 30. November 2020 im KSL-Büro  Tel. 0471/97 82 93;   E-Mail: info@ksl.bz.it     entgegengenommen.

Die 45 Eintrittskarten für drei Gruppen wurden bereits Anfang September vorgemerkt. Der KSL, das Busunternehmen Domanegg und Linea d‘ombra legen besonderen Wert auf die vorgeschriebenen  Schutzmaßnahmen.  Die zugelassenen Teilnehmer*innen erhalten dazu drei Wochen vor der Tagesfahrt aktuellste Informationen.

Auf euer Mitfahren freut sich - für den KSL -                                              

Herlinde Reitsamer Lorenzini