Kulturschwerpunkte Europas: Serbien

ausgebucht

 

 

Die ersten zwei Tage fahren wir entlang der Save(„Fluss der Jugoslawen“) über Zagreb und nach Belgrad: „Tor zu Mitteleuropa“ und „Tor zum Balkan“. Jahrhunderte war die Stadt am Zusammenfluss der kalten Save mit der wunderschönen Donau der wichtigste strategische Punkt zwischen Europa und dem Osmanischen Reich. Prinz Eugen schlug 1717 in der legendären „Doppelschlacht von Belgrad“ die Türken. Nur 22 Jahre dauerte die Herrschaft der Habsburger. Es folgte eine starke Unterdrückung durch die Osmanen, große Aufstände der Serben führten schließlich erst im 19. Jahrhundert zur Unabhängigkeit. Heute bietet Serbien imposante Festungen und unzählige Klöster mit herausragender mittelalterlicher Kunst, Ausgrabungsstätten aus der Antike, herrliche Naturlandschaften und auch die Infrastruktur hat sich in den letzten zwanzig Jahrenden westlichen Standards angeglichen.

Zeit: So 19. - So 26. Juli 2020

Reiseleitung: Bruno Feldner